Industriegebiet "Falkenstein-Siebenhitz"

 
Industriegebiet Falkenstein-Siebenhitz

000 Neues Werbeschild Indgeb Siebenhitz 

Das Industriegebiet "Falkenstein-Siebenhitz" mit einer Gesamtfläche von ca. 17 Hektar ist auf dem besten Weg, der IT-Standort im Vogtland zu werden. 

 

 

 


Auf einer Fläche von rund 5,5 Hekter hat sich die Firma Hetzner Online AG angesiedelt und einen Data-Center Park (Großrechenzentrum) errichtet, der in den nächsten Jahren weiter wachsen soll. Mit der Realisierung des Vorhabens stehen weiteren Investoren moderne und hochleistungsfähige Glasfaseranbindungen zur Verfügung.

 

Das Gelände liegt infrastrukturell günstig vor der Stadt Falkenstein unmittelbar an der B 169. Zur A 72 (Chemnitz–Hof) sind es 14 km – eine direkte Verbindung zur A 9 (München–Berlin) und A 4 (Dresden–Erfurt und weiter nach Frankfurt/Main) ist vorhanden. Im Bundesverkehrswegeplan ist der Bau einer Verbindungsachse zwischen A 4 und A 72 und weiterführend in die Tschechische Republik geplant, die das Industriegebiet „Falkenstein-Siebenhitz“ unmittelbar tangiert und anbindet.

Das Industriegebiet „Falkenstein-Siebenhitz“ verfügt über ein unmittelbar anliegendes Umspannwerk, sodass bei Bedarf Elektroenergie in nahezu jeder Größenordnung bereitgestellt werden kann.

Für das Industriegebiet der Stadt Falkenstein können natürlich alle durch die Europäische Union, den Bund und den Freistaat Sachsen angebotenen Fördermöglichkeiten genutzt werden.

Bei deren Findung stehen wir Ihnen gerne unterstützend zur Seite. Nutzen Sie unser Anfrageformular oder kontaktieren Sie uns direkt:

Stadt Falkenstein
Buergermeisteramt Willy-Rudert-Platz 1
08223 Falkenstein
Telefon: 03745 741-101
E-Mail: buergermeisteramt@stadt-falkenstein.de