Deutsche Bahn erneuert Eisenbahnbrücke über die Dorfstädter Straße in Falkenstein

Im September Abriss und Einschub einer neuen Brücke auf der Dorfstädter Straße • Einschränkungen im Reiseverkehr zwischen Falkenstein und Lengenfeld, sowie Falkenstein und Eich • Zeitweise Sperrung der Dorfstädter Straße für Straßen- und Fußgängerverkehr (Leipzig, 15. Juni 2017) 

Die Deutsche Bahn erneuert die Eisenbahnüberführung über die Dorfstädter Straße in Falkenstein (Vogtl.). Mit den Arbeiten wurde Anfang des Jahres begonnen. Die neue Brücke, wird neben dem alten Bauwerk errichtet und im September eingeschoben. 
Zunächst wurde dafür das Baufeld freigemacht, umfangreiche Medien im Straßenkörper um verlegt, ein Fußgängertunnel und eine provisorische Straße für die Personen- und Fahrzeugverkehr durch das Baufeld geschaffen.
Parallel dazu wurden die Fundamente, Widerlager und Flügel für die neue Brücke geschalt, bewehrt und betoniert. Ende Juni beginnt der Bau des Traggerüstes, sowie die Schalung und Bewehrung des Rahmens, welcher die beiden Widerlager verbinden wird. Zum Abschluss des Brückenbaus werden die sogenannten Kappen betoniert.

Baubedingt müssen die Streckenabschnitte Falkenstein (Vogtl.)–Lengenfeld und Falkenstein (Vogtl.)–Eich vom 3. September bis einschließlich 12. November für den Zugverkehr gesperrt werden. Der Zugverkehr von und nach Muldenberg wird über die Gleise 2 und 3 in Falkenstein aufrechterhalten. Einschränkungen im Reiseverkehr werden vom Eisenbahnverkehrsunternehmen rechtzeitig bekannt gegeben.

Für den Abriss der alten und den Einschub der neuen Brücke kann die Dorfstädter Straße in diesem Abschnitt, im Zeitraum vom 4. September bis 15. September, nicht passiert werden. Eine Umleitung wird eingerichtet. Die Deutsche Bahn bittet Anwohner und Nutzer der Straße um Verständnis und entschuldigt die Unannehmlichkeiten. Ab dem 15. September wird der Rad- und Fußgängerverkehr wieder gewährenleistet.

Im Anschluss des Brückeneinschubes wird diese bis Mitte Oktober in den Dammbereich eingebaut, die Gleislage und Signaltechnik auf dem Bauwerk wieder hergestellt. Parallel dazu erfolgt der Straßenbau. Die Fahrbahn und Gehwege werden bis Anfang November asphaltiert und an die bestehenden Straßen wieder angebunden. Danach ist die Dorfstädter Straße für den gesamten Straßenverkehr wieder nutzbar.

Mit der Einbindung der erneuerten Bahninfrastruktur in das bestehende Netz der Deutschen Bahn wird der Zugverkehr am 13. November, um 4 Uhr in Betrieb genommen. Die Deutsche Bahn und der Bund investieren in das Bauvorhaben rund vier Millionen Euro.

(Quelle: Presseinformation der Deutschen Bahn)