Hinweise Verbrennen von pflanzlichen Abfällen

Das Ordnungsamt informiert 

Gemäß Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) müssen Abfälle ordnungsgemäß und schadlos verwertet werden. Pflanzliche Abfälle aus gärtnerisch genutzten Grundstücken oder Gärten sollten gemäß Sächsischer Pflanzenabfallverordnung grundsätzlich nur auf dem Grundstück, wo sie anfallen, durch Verrotten, insbesondere durch Liegenlassen, Untergrabung, Unterpflügen oder Kompostieren entsorgt werden. Ist dies nicht möglich, können pflanzliche Abfälle bei den Annahmestellen des zuständigen Entsorgungsträgers oder bei zugelassenen Abfallentsorgungsanlagen abgegeben werden.

Eine Entsorgung durch Verbrennen ist grundsätzlich verboten.

Abschließend möchten wir eindringlich darauf hinweisen, dass das Verbrennen von pflanzlichen Abfällen ohne Genehmigung als Ordnungswidrigkeit gemäß § 69 Abs. 3 KrWG mit einem Bußgeld bis 100.000,- € geahndet werden kann.

Weitere Informationen:

Link Hinweise Verbrennen pflanzlicher Abfälle im Freien Landratsamt Vogtlandkreis

 

25.09.2017