Stellenausschreibungen

Stellenausschreibung

Die Stadt Falkenstein stellt zum 01.07.2018 eine/n Mitarbeiter/in für das Einwohnermeldeamt ein.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Pass-, Ausweis-, Melde- und Führerscheinangelegenheiten
  • Antragstellung für Auskünfte aus dem Bundeszentralregister
  • Ausstellung von Bescheinigungen und Beglaubigungen
  • Auskunftsersuchen
  • örtliche Ermittlungen
  • statistische Angelegenheiten
  • Mitarbeit bei Wahlen und Volksbegehren

Voraussetzungen:

  • Abschluss als Verwaltungsfachangestellte/r oder vergleichbare Ausbildung
  • umfassende Kenntnisse des allgemeinen Verwaltungsrechts
  • anwendungssichere PC-Kenntnisse (Windows, MS Office)
  • hohe Belastbarkeit, Flexibilität, Engagement, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit
  • höfliches, freundliches sowie sicheres und kompetentes Auftreten
  • Durchsetzungsvermögen, Verantwortungsbewusstsein
  • Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung
  • Bereitschaft zur Bearbeitung anderer Fachgebiete
  • gültiger Führerschein Klasse B
  • Einschlägige Berufserfahrung sowie die Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Falkenstein wären wünschenswert.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 30 Stunden (flexibles Arbeitszeitmodell). Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVÖD).

Frauen und Personen mit Migrationshintergrund werden ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Entsprechende Nachweise sind der Bewerbung beizufügen.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (inkl. Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnis über den Berufsabschluss, Qualifikationsnachweise, Arbeitszeugnisse usw.) richten Sie bitte bis zum 28.02.2018 an die

Stadt Falkenstein
Hauptamtsleiterin
Frau Leonhardt
Willy-Rudert-Platz 1
08223 Falkenstein/Vogtl.

Falls noch Fragen bestehen oder Sie weitere Auskünfte wünschen, wenden Sie sich bitte an Frau Leonhardt (03745-741-112). 

Hinweis:

Wir versenden keine Eingangsbestätigungen für eingegangene Bewerbungen, bestätigen Ihnen den Eingang aber gern telefonisch. Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung stehen, insbesondere Reisekosten, werden nicht erstattet. Die Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Anderenfalls werden wir die Unterlagen nach Ablauf eines halben Jahres vernichten.

Falkenstein, den 24.01.2018


M Siegemund
Bürgermeister